Torre - Serra da Estrela

 

Geschafft! Der Torre ist erwandert! Auf vier R├Ądern wohlgemerkt­čśë!

 

Der Aufstieg war zwischendurch mal etwas holprig, und als die Stra├če pl├Âtzlich in eine einspurige Schotterpisten-Hangquerung m├╝ndete und das laut Navi 8 km vor dem Ziel, kam erwartungsgem├Ą├č einer von uns "ins Gr├╝beln"­čĄö­čĄĘ!

 

War aber nur ein 3 km Zwischenst├╝ck und auch nur deshalb, weil wir wieder mal den nicht ├╝blichen Aufstieg gew├Ąhlt hatten, wir sind n├Ąmlich direkt von Unhais da Serra┬árauf, anstatt eine der drei "richtigen Stra├čen von den anderen Orten am Fu├če des Torre zu nehmen! Mittlerweile sollten wir zumindest skeptisch werden bei "Stra├če ohne Namen" oder der Tatsache, dass nirgendwo ein Schild anzeigt, wo die Stra├če hinf├╝hrt!

 

 

Na ja, wir sind ja dann doch irgendwie angekommen auf dem 1993 m hohen┬áTorre┬á- und haben jetzt nicht nur den h├Âchsten Berg Portugals erklommen, sondern auch den h├Âchstgelegenen Kreisverkehr gefunden und das h├Âchstgelegene "Einkaufszentrum" besucht! Letzteres eher ein Haus mit Marktcharakter, es gibt vor allem landwirtschaftliche Produkte zum Essen, Trinken, Anziehen und "Mitbringsel"...

 

 

Schon irgendwie schr├Ąg, mit dem Womo auf dem h├Âchsten Punkt zu stehen - na ja, eher dem h├Âchsten kleinen Plateau, sonst h├Ątte ja kein gro├čz├╝giger Kreisverkehr drauf Platz...­čÖé­čÖâ

 

Komischerweise sieht das Meiste da oben ziemlich heruntergekommen aus... schade eigentlich, ist doch schon was┬á Besonderes und h├Ątte durchaus Potential, wie wir finden... wo die Stra├če schon mal da ist...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0