Weihnachtsstimmung

So schön es hier auf unserem Stellplatz in Foz do Arelho ist - Weihnachtsstimmung kommt nicht direkt auf, da hilft auch der Bolo Rei (typischer Weihnachts(Königs-)kuchen nicht viel. Für unseren Geschmack darf es an Weihnachten ruhig etwas mehr sein... also hüpfen wir heute rüber nach Obidos. Da waren wir ja schon mal auf einen Ausflug, und da ist es definitiv weihnachtlich, mit Glitzer, Lichtern, Christbäumen, Glühwein, Kastanien...

Na ja, Christbäume und Beleuchtung passen schon, bloß der Tag nicht! Am Heiligen Abend ist hier absolut nichts los, alle Straßen leer gefegt, alle Ständchen zu, der Maroni-Ofen kalt, und kein einziges Restaurant oder Café offen! Wir haben also wieder was gelernt! Hier wird dieser Abend wie es sich gehört bei der Familie zu Hause verbracht! Recht haben sie! Bei uns gibt es dann eben die vorsorglich eingekauften Bacalao-Nocken auf der Picknickbank neben unserem Womo. Ein Gläschen Porto dazu, und als Nachtisch Ovos Moles do Aveiro (sehr süß, aus Eigelb und Oblaten, interessant irgendwie...) mit der prächtig beleuchteten Stadtmauer von Obidos im Hintergrund. 

Und statt der Mette (alle vier Kirchen intra muros auch um Mitternacht noch dicht, das Handy sagt die Mette findet ein paar Kilometer weiter statt) ein Nachtspaziergang auf der Mauer rund um das Städtchen. Es hat sich trotzdem gelohnt, für ein bisschen Weihnachtsstimmung hierher zu fahren! Heute hatten wir das viel besuchte Städtchen mal ganz für uns alleine, und am Ende war es auch eine wirkliche stille Nacht!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0